Corona-Info

Aus dem Leben eines Kleinrentners

Aufrufe: 485

 

 

 Ich freue mich,
dich auf meiner Webseite
begrüßen zu dürfen

 ************


Wolf-Dietrich Kunze
Buchdrucker,
Diplom-Ingenieur für Grafische Technik
 
  und
Fachingenieur für Internet-Systeme

(seit 2005 Hartz-IV-geschädigter Kleinrentner)

Ich bedanke mich bei allen Usern, die meine vorausgegangenen berufsbezogenen Homepages in der Vergangenheit besucht haben oder die hier vorliegende aktuelle Homepage gerade besuchen, für ihr Interesse an meinen Publikationen.

Mein ganz besonderer Dank gilt jedoch den engagierten Ärzten und Mitarbeitern
in der Neurochirurgie der Uni-Klinik Jena,
sowie in der m&i Fachklinik Bad Liebenstein,

die mir im Jahre 2010 nach einer Hirnblutung (SAB)
ein zweites Leben(*) schenkten

und selbstverständlich zu aller erst

meiner Ehefrau, 
ebenso unseren gemeinsamen Kindern mit ihren Familien,

dafür,
dass sie meinem Leben stets einen lebenswerten Inhalt gegeben haben,

des weiteren
allen mir nahe stehenden, Menschen, die mir im Laufe meines Lebens,
immer uneigennützig mit Rat und Tat zur Seite standen und stehen,
wenn ich auf ihre Unterstützung angewiesen war oder bin.

***

Diese hier veröffentlichte aktuelle Homepage betreibe ich jetzt nur noch als privates Hobby
ohne jeglichen professionellen Hintergrund.

 

 ************************************************************************************

(*) mit entsprechenden Einschränkungen in der Lebensqualität

Ich habe mein ganzes “erstes Leben” lang, tagaus, tagein,
aus der Überzeugung heraus,
für die mich umgebende Gesellschaft etwas Gutes zu tun,
mit Offenheit und Ehrlichkeit auf allen Ebenen, 

  gelernt, gearbeitet, gewühlt, geschuftet,
immer in dem Irrglauben und mit dem Ziel,
dass es meiner Familie und mir durch die Ergebnisse meiner Arbeit
morgen besser gehen wird als heute,
solange bis ich, enttäuscht vom Leben,
am eigenen Körper erfahren musste,
dass “morgen” bereits “gestern” war,

dass man allein durch noch so fleißige und ehrliche Arbeit,
mit überdurchschnittlichem Engagement,

  aber ohne überdimensionierte pekuniäre Basis,
ohne die Fähigkeit anderen Mitmenschen mit einem Redeschwall hohler Phrasen
eine eigenprofit-orientierte Überzeugung aufzwingen zu können,
ohne die Cleverness andere Menschen für die eigenen Interessen auszunutzen

und ohne gut gehende Beziehungen zu korrupten Gesellschaftsschichten,
seinen Lebensstandard nicht verbessern kann.

Hüte dich davor das Gleiche zu tun,-
denn selbst der höchste IQ nützt dir nichts,
wenn dir das Schicksal von frühester Kindheit an
lebenslang einen Genickschlag nach dem anderen versetzt !

 

 

 

3 comments to “Aus dem Leben eines Kleinrentners”

You can leave a reply or Trackback this post.
  1. Conny G. - 29. Oktober 2018 Antworten

    Ich habe mir mal die Mühe gemacht und die Zeit genommen deine umfangreiche Homepage etappenweise komplett anzusehen, finde aber nirgends ein Bild oder Foto, auf dem du selbst in Erscheinung trittst. Warum eigentlich? Mich würde auch mal interessieren welcher Mensch sich hinter dieser äußerst anspruchsvollen Webseite verbirgt, für die man wirklich nur anerkennende Worte finden kann.
    Lässt sich das nicht ändern?

    • W.-D. K. - 30. Oktober 2018 Antworten

      Mein vom Leben gezeichnetes äußeres Erscheinungsbild ist nicht mehr so repräsentativ, dass ich es unbedingt auf meiner Homepage veröffentlichen möchte.
      Meinen Dank dennoch für die anerkennenden Worte.
      PS vom 21.04.2020: Der Bitte einer Vielzahl von Besuchern meiner Homepage folgend habe ich vorübergehend ein Foto von mir in die obige Seite eingebunden.

  2. H. Kollinger - 20. Juli 2019 Antworten

    Gehe ich recht in der Annahme, dass ich aus der Fußnote dieser Seite deiner Homepage depressive Verstimmungen oder Tendenzen herauslesen muss ? Das hast du überhaupt nicht nötig. Du kannst stolz darauf sein, was du aus deinem Leben trotz aller Widrigkeiten gemacht hast.
    Trotz deines fortgeschrittenen Lebensalters solltest du noch immer nach vorn schauen. Nur wenige Menschen können darauf verweisen unter den für dich eingetretenen makaberen Bedingungen so viel wie du erreicht zu haben.
    Das Leben ist in unserer heutigen Gesellschaft hart aber dafür extrem ungerecht.
    Lass dich trotzdem nicht unterkriegen von geistlosen Dummschwätzern und arroganten oder korrupten Zeitgenossen, die gibt es leider überall zur Genüge, aber sie können dir bei weitem nicht das Wasser reichen. Gib ihnen keinen Anlass sich über dein Schicksal zu freuen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Er kommt (trotz Corona) bestimmt auch wieder im Jahre 2020

Neueste Kommentare zu den Veröffentlichungen dieser Homepage

Beitragskategorien

Beitrags-Archiv

Fotos aus der Sächsischen Schweiz

Möchtest du diese Seite / diesen Beitrag temporär in eine andere Sprache übersetzen ?